Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

Inhalt

This is a debugging block

22.9.17 | 08.45-16.30 Uhr | Lenzburg

Lenzburg

Besichtigungen:

2000 Watt
Das neue „2000 Watt“- Stadtentwicklungsgebiet ist - am ursprünglichen Produktionsstandort „Hero“- sowohl wegen seiner Lage direkt am Verkehrsknoten des Bahnhofs, wie auch aufgrund seiner Grösse von strategischer Bedeutung für die Stadtentwicklung von Lenzburg.

Altstadtrand Nord
Die Neugestaltung bzw. der Wiederbau des Altstadtbereichs an der nördlichen Stadtmauer bedeutet – mit dem Gewinn, der daraus für den öffentlichen Raum für das Ortsbild von nationaler Bedeutung, als auch für den Standort Lenzburg als Regionalzentrum.

Lenzburg Süd
Die Achse Martha-Ringierstrasse – Widmiweg wird auf der Grundlage eines Wettbewerbs zur Freiraumgestaltung „Lenzburg Süd“ zu einem städtebaulich bedeutenden Weg und Ordnungselement. Sie bildet Basis für die Wohnbaufeld-Entwicklung im Süden der Stadt Lenzburg mit neuem markanten Stadtpark mit Allmendcharakter. Der Ausdruck der Architektur soll zeitgemäss und städtisch sein und über WB-Verfahren zu den jeweiligen Baufeldern entwickelt werden.

Programm

  • 08.45-09.15: Begrüssung und Café im neuen Restaurant

  • 09.15-09.45: Allgemeiner Überblick und Geschichte zur Arealentwicklung

  • 09.45-10.15: Arealentwicklung aus der Sicht der Arealentwicklerin im Besonderen zur Nutzung und zur 2000 Watt Stadtgebietsentwicklung

  • 10.15-10.45: Arealentwicklung aus Sicht eine Investorin

  • 10.45-11.30: Führung durch Baufelder zu Städtebau- und Freiraumgestaltung

  • 11.30-13.00: Apéro und Mittagessen im neuen Restaurant

  • 13.15-13.30: Wanderung zum Altstadtrand Süd

  • 13.30-14.00: Geschichte und Vorgehen zum Wiederbau des neuen Stadtkörpers an der Stadtmauer Nord

  • 14.00-14.20: Besichtigung einer Wohnung; (Wohnung Friederike Schmid)

  • 14.25: Spaziergang zur Arealentwicklung Lenzburg Süd

  • 14.30-14.50: Ausgangslage und Geschichte zur Planungsentwicklung Lenzburg Süd

  • 14.50-15.30: WB Freiraumgestaltung und Ausgangslage zum Gestaltungsplan und zur Entwicklung der einzelnen Baufelder mit konkreter Besichtigung

  • 15.30-16.15: vom Baufeld zur Umsetzung über WB zur Bebauung am Bsp. Baufeld 2 mit Besichtigung exemplarischer Wohnungen

  • 16.30: Verabschiedung der Gäste

Konzept

Richard Buchmüller, Architektur- und Planungsberater, Remigen, (ehem. Leiter Stadtbauamt) unter Mitwirkung von Helen Bisang, Leiterin Stadtbauamt Lenzburg.

Kosten

  • Mitglieder: CHF 100,-

  • Nichtmitglieder: CHF 110,-

Leistungen

  • Organisation und Durchführung

  • Fachvorträge

  • Mittagessen

Die Exkursion wird bei einer MindestteilnehmerInnenzahl von 20 Personen durchführt. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum gereiht.

Anmeldung

Brigitte Jussel
office@architekturinform.com
M 0043 2301643